Erstellt am 26. August 2015, 10:05

von Richard Vogler

2.600 Besucher beim Musiksommer. Die 13. Auflage des Mattersburger Musiksommers ging vergangenen Freitag zu Ende und die Organisatoren ziehen äußerst zufrieden Bilanz.

Martin Hollweck (l.), Rafaela Strauß (3.v.l.) und Bürgermeisterin Ingrid Salamon (3.v.r.) mit der Mundart-Band „Die Väter“.  |  NOEN

„Die drei Veranstaltungstage waren ein voller Erfolg. Beim letzten Tag waren auch an die 700 Besucher am Veranstaltungsplatz“, berichtet Martin Hollweck. „Das Wetter war perfekt, die Bands haben mit sehr guter Qualität überzeugt. Insgesamt kamen rund 2.6000 Besucher zu den drei Veranstaltungstagen. Es war heuer einer der besten Musiksommer, die es bislang gegeben hat.“

Jugendmusiksommer am ersten Tag

Am ersten Tag sorgten Inteam für tolle Stimmung, der zweite bot mit dem von Jugendgemeinderat Daniel Posch organisierten „Jugendmusikommertag“ mit Philipp und Julia, Rising Sense sowie Coitus Interius eine Neuerung. Und auch vergangenen Freitag kamen Musikliebhaber bei „Die Väter“ auf ihre Kosten. Für die Gastronomen der Innenstadt lohnte sich auch heuer wieder die Veranstaltungsreihe.

"Wir können sehr zufrieden sein"

„Der Umsatz war zwar etwas weniger als im vergangenen Jahr, dennoch können wir sehr zufrieden sein“, hält Peter Dirnbauer (Terroir) fest. Peacock-Chef Günter Zirling spricht von „ersten zwei sehr guten Tagen, das Wetter war ja auch optimal.“ Auch nächstes Jahr wird es wieder den Musiksommer geben, die Planungen für 2016 haben noch nicht begonnen.