Erstellt am 03. Januar 2014, 23:59

2014: Gemeinde investiert weiterhin in Kindergarten. Für die Sanierung und den Zubau des Kindergartens hat die Gemeinde im kommenden Jahr 430.000 Euro budgetiert.

 |  NOEN

DRASSBURG / Im Rahmen der Gemeinderatssitzung in Draßburg wurde der Budgetvoranschlag für das Jahr 2014 mit den Stimmen von SPÖ und ÖVP beschlossen. „Der Gesamtvoranschlag beträgt 2,315.100 Euro, der Schwerpunkt liegt auf der Fertigstellung des KindergartenZubaus und der Sanierung, weshalb er auch wieder im außerordentlichen Haushalt budgetiert wurde“, so Bürgermeister Rudolf Ivancsits.

2014 will die Gemeinde 430.000 Euro für die Wärmedämmung, die Sanierung des Daches, den Innenausbau des Zubaus, für die Außenanlagen und die Innensanierung des Altbaus investieren. Die Kosten des gesamten Projektes belaufen sich auf 760.000 Euro. Die Eröffnung wird am 30. August stattfinden. „Die Kinderbetreuung ist für uns sehr wichtig. Wir wollen die Eltern unterstützen und ihnen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglichen. Der Nachwuchs im Kindergarten ist zudem gesichert, da wir 2013 an die 17 Geburten hatten“, freut sich der Ortschef, der weiters betont: „Wir werden 2014 weitere Investitionen in die kommunale Infrastruktur vornehmen, wie etwa die Asphaltierung der Waldgasse, Initiativen zur Baulandschaffung und Betriebsansiedelung, Errichtung einer Wohnhausanlage und Starterwohnungen in Kooperation mit der OSG, Evaluierung von Photovoltaik-Projekten auf öffentlichen Gebäuden, Umstellung auf LED Beleuchtung sowie das Gemeindeschutzgebiet Schwarzes Kreuz und das Gemeindeplatzerl Draga.“

Weiters wurden bei der Sitzung zwei neue Gemeinderäte angelobt: Bei der SPÖ folgt Dieter Piller auf George Makhlouf und bei der FPÖ übernimmt René Tschögl das Mandat von Stefan Schachner.