Erstellt am 18. Dezember 2013, 23:59

31 Diebstähle in der Party-Szene. Wiener Neustadt / Duo bestahl Nachtschwärmer vor allem in der Herrengasse – damit wurde Lebensunterhalt verdient.

 |  NOEN, Bilderbox.com
Von Mathias Schranz

Und plötzlich waren Handtasche und Geldbörse futsch. So ist es in den letzten Monaten einigen Nachtschwärmern in der Party-Szene gegangen. Vor allem in der Herrengasse kam es seit dem Sommer immer wieder zu vorerst ungeklärten Diebstählen – vor allem an Wochenenden.

Jetzt ist klar, wer dafür verantwortlich ist: Eine 16-jährige Pöttschingerin und eine 17-jährige Wiener Neustädterin gingen in der Innenstadt regelmäßig auf Beutezug. Polizisten der Polizeiinspektion Burgplatz konnten die Taten jetzt aufklären – die Mädchen sind teilweise geständig, wollen aber nicht alle der insgesamt 31 Diebstähle begangen haben.

Auch Raub in Vösendorf geht auf ihr Konto

Mit der Beute dürfte sich das Duo seinen Lebensunterhalt verdient haben, beziehungsweise damit selbst einen drauf gemacht haben. Abgesehen hatten sie es dabei vor allem auf Bargeld, aber auch Handys wurden gestohlen und anschließend zu Geld gemacht. Dokumente wie Führerscheine wurden meist kurz nach der Tat einfach in eine Mülltonne geworfen.

Mittlerweile ist auch klar, dass noch andere Taten auf das Konto der Mädchen gehen dürften: Etwa eine Körperverletzung in der Nähe des Bahnhofs. Oder ein räuberischer Diebstahl in Vösendorf, der bereits im Mai geschehen ist: Damals raubten sie einem 28-jährigen Mann 50 Euro, das Opfer wurde dabei verletzt. Das Geld hielt nicht lange, wurde in einem Traiskirchner Lokal noch am gleichen Tag versoffen.

Die Mädchen wurden angezeigt und warten auf ihre Gerichtsverhandlung. Vor allem auf die 17-Jährige dürfte einiges zukommen, sie ist schon vorbestraft.