Erstellt am 25. April 2012, 00:00

32-Jähriger soll neuer Bürgermeister werden. ILLEDITS-NACHFOLGER / SPÖ-Fraktion entschied sich für Rudolf Ivancsits. Im Herbst soll er sich der Wahl zum Ortschef stellen.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON KATHARINA TSCHÜRTZ

DRASSBURG / Die SPÖ Draßburg veranstaltete am Montagabend eine Fraktionssitzung, um ihren Spitzenkandidaten für die kommenden Gemeinderatswahlen zu bestimmen. SPÖ-Gemeindevorstand Rudolf Ivancsits stellte sich als einziger Kandidat der Wahl. Dabei wurde der 32-jährige Draßburger mit 77 Prozent der Stimmen zum Bürgermeisterkandidaten erwählt.

„Ivancsits als Spitzenkandidat war mein Vorschlag. Es wird einen offenen Parteitag geben, wo alle SPÖ-Mitglieder wie auch alle Draßburger eingeladen sind, über die Liste, die die Fraktion erstellt hat, abzustimmen“, berichtet SPÖ-Bürgermeister Christian Illedits. Rudolf Ivancsits ist seit 1997 bei der SPÖ Draßburg. Damals wurde er im Alter von 17 Jahren zum SJ-Obmann gewählt. Zu seiner Wahl als Spitzenkandidat für Bürgermeisterwahl meint der 32-Jährige: „Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Somit habe ich den Auftrag meiner Fraktion, in einen intensiven Wahlkampf zu gehen. Ich werde ein neues Team bilden und ein dementsprechendes Wahlkampfprogramm zu erstellen.“

Ursprünglich war Vizebürgermeister Johann Lohr vorgesehen. Er verkündete jedoch, dass dass er aus gesundheitlichen Gründen nicht antritt.

Gewählt. Rudolf Ivancsits wurde zum Spitzenkandidat für die Bürgermeisterwahl ernannt und soll auf Christian Illedits folgen