Erstellt am 21. September 2011, 00:00

5000 Haushalte ohne Strom. DREI 20 KV-KABELN DEFEKT / Vergangene Woche gingen im Bezirk Mattersburg bei unzähligen Haushalten die Lichter aus.

Strom war in vielen Haushalten im Bezirk Mattersburg „Mangelware“.  |  NOEN
x  |  NOEN

BEZIRK / Vergangene Woche mussten unzählige Haushalte aus dem Bezirk Mattersburg ohne Strom auskommen. Der Grund? Drei 20 kv-Kabeln waren defekt. „Die Serie begann Mittwochmorgen um 4.42 Uhr. „Große Teile von Sigleß, Bad Sauerbrunn, Krensdorf und Hirm waren vom Stromausfall betroffen“, berichtet Gerhard Altmann, Pressesprecher der Bewag. Nach zehn Minuten gab es wieder Strom in diesen Gemeinden, gleich darauf gingen in Teilen von Pöttelsdorf, Mattersburg und Walbersdorf die Lichter aus. Viele Haushalte der Bezirkshauptstadt Mattersburg sowie dem Ortsteil Walbersdorf waren wieder gegen 6 Uhr vom Defekt der 20kv-Kabeln betroffen. „Die letzte Meldung hatten wir gegen 8.30 Uhr. Insgesamt waren rund 5.000 Haushalte betroffen“, so Altmann. Wie es zu so einem weitreichenden Stromausfall kommen kann? „Wenn ein Kabel defekt ist, dann wird auf das zweite umgeschaltet und die Stromversorgung ist gegeben. Wenn drei defekt sind, kann es zu solchen Ausfällen kommen.“ Die Netzleitstelle in der Bewag ist rund um die Uhr besetzt, dort hat man Überblick über das gesamte Netz. Geht eine Fehlermeldung ein, so wird versucht, diesen Fehler einzugrenzen.