Erstellt am 09. Oktober 2013, 17:29

52-Jähriger geriet mit Hand in Kreissägeblatt. Bei einem Arbeitsunfall in einem Betrieb in Neudörfl (Bezirk Mattersburg) hat Mittwoch früh ein Burgenländer eine schwere Verletzung erlitten.

Der 52-Jährige schnitt mit einer Tischkreissäge Holz zu. Als er eines der Holzstücke auf den Sägetisch legte, kam der Mann mit der rechten Hand in das Sägeblatt, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland.

Auch Arbeitsinspektorat prüfte

Ein Notarztwagen brachte den Verletzten ins Krankenhaus Wiener Neustadt. Nach dem Unfall wurde auch das Arbeitsinspektorat eingeschaltet.

Dabei wurde laut Polizei festgestellt, dass seitens der Firma alle Sicherheitsvorkehrungen eingehalten worden seien.