Zemendorf-Stöttera

Erstellt am 19. November 2016, 10:47

von Jessica Bauer

Wrenkh geht in Pension. Der Supermarkt in der Mühlgasse schließt mit kommender Woche und eröffnet im Dezember als „Nah und Frisch“ neu.

Übergabe. Mit kommender Woche schließt der Adeg in der Mühlgasse in Zemendorf. Ab zweiten Dezember wird hier ein Nah und Frisch eröffnen.  |  BVZ, Bauer

In der kommenden Woche wird der ADEG der Familie Wrenkh das letzte Mal öffnen, denn Eduard und Maria gehen in die wohlverdiente Pension. Im Dezember wird der Markt jedoch wieder als „Nah und Frisch“ eröffnen und das zur Freude der Zemendorfer.

„Wir haben unsere Pension schon seit Jahren künstlich hinausgezögert, denn eigentlich wäre ich schon seit 2010 im Ruhestand, aber dadurch, dass wir keinen Nachfolger gefunden haben, war das ein wenig schwierig. Wir wollten den Markt unbedingt für die Zemendorfer erhalten“, so Eduard Wrenkh und führt weiter aus: „Im Jahre 1837 hat meine Familie hier das erste Mal ein Lebensmittelgeschäft eröffnet, seither wurde es von uns weitergeführt. Ich bin schon seit 50 Jahren der Besitzer des Marktes und freue mich nun schon auf die Pension. Nach langer Suche konnten wir im Oktober unseren Nachfolger sichern und räumen in der kommenden Woche das Geschäft. Am zweiten Dezember wird der Markt dann wieder eröffnen.“

Viele Zemendorfer freuen sich darüber, dass man einen Nachfolger finden konnte: „Es freut mich sehr, dass der Markt erhalten bleibt, denn wenn man älter ist, ist es gut noch im Dorf einkaufen zu können“, so eine Kundin.