Erstellt am 28. Dezember 2011, 00:00

Adventmarkt: Jubel über tollen Umsatz. BILANZ / Die Standler am Veranstaltungsplatz freuen sich – trotz weniger Besucher als im Vorjahr – über mehr Verkauf.

Michael Harrer: „Der Umsatz war höher als 2010.“VOGLER  |  NOEN
x  |  NOEN

VON RICHARD VOGLER

MATTERSBURG / Der Schein trügte nicht – im Vergleich zum vorigen Jahr war der Mattersburger Adventmarkt weniger frequentiert. Die Besucher haben in Summe jedoch mehr konsumiert - die Weihnachtsstandler jubeln über den guten Umsatz, der über jenem im vorigen Jahr liegt. „Der beste Verkauf, seit wir hier sind. Das Wetter dafür war ideal. Nicht zu kalt und auch nicht zu warm“, berichtet Herbert Baumgartner vom Lions Club Forchtenstein, der die Einnahmen karitativen Zwecken zukommen lässt. Auch Michael Harrer ortet in den Wetterbedingungen der Grund für den guten Verkauf. „Die Temperaturen haben heuer mitgespielt. Der Umsatz war höher als 2010. Ich muss jedoch auch festhalten, dass wir gute Stammkunden haben“, so Harrer.

Bei Claudia Wöhl gibt es zwar keine Kulinarik, mit ihren selbst gefertigten Utensilien ist sie aber mit ihrem Stand seit mehr als zehn Jahren vertreten. „Ich habe mehr verkauft als im vergangenen Jahr. Vor allem an den Sonntagen war der Umsatz sehr gut“, erläutert die Mattersburgerin. Auch von Seiten der Fleischerei Piller merkte man an, dass „heuer um eine Spur mehr als letztes Jahr verkauft wurde.“

Marketingbeauftragte Andrea Rittnauer (sie folgte Anfang des Jahres auf Uli Glocknitzer) organisierte dieses Jahr zum ersten Mal den Adventmarkt am Veranstaltungsplatz. Auch ihrem Vernehmen nach war der Umsatz heuer besser als 2010. Ihr Resümee? „Das Rahmenprogramm hat gepasst, vor allem die Darbietungen der Kinder kommen gut an.“

Die meisten Besucher säumten den Platz im Zentrum von Mattersburg, als die Perchten vor Ort waren. Rittnauer bastelt bereits an Änderungen für das nächste Jahr. „Ich könnte mir vorstellen, Gerhard Mandl mit seinen Alpakas mehr einzubinden, vielleicht wird ein Gospelchor auftreten“, so Rittnauer abschließend.