Erstellt am 11. September 2013, 00:00

Ärger über nicht benützbaren Radweg. Noch nicht befahrbar / Der Rosaliaradweg, der schon fertig sein sollte, ist im Bereich des Römersees noch nicht asphaltiert.

Unfertig. Der Radweg neben dem Römersee ist noch nicht benützbar. Er sollte aber im heurigen Sommer fertig gestellt werden. Privat  |  NOEN, Privat
Von Helga Ostermayer

Noch nicht befahrbar / Der Obmann der Bürgerinitiative Keltenberg und Sauerbrunn „BIKuS“ und begeisterter Radfahrer Johann Vodicka ärgert sich über den nicht befahrbaren Rosalia-Radweg im Bereich des Römersees auf Wiesener Hotter.

„Beschilderung kaum zu erkennen“

„Als gemeinsames Projekt mit den Gemeinden Wiesen, Pöttsching und Bad Sauerbrunn sollte dieser Radweg 2012 gebaut und fertiggestellt werden. 2011 wurde der Radweg bereits in den Wiesener Gemeindenachrichten angekündigt sowie im Jahr darauf im Haushaltsplan abgesegnet und bis auf die Verbindung zum Römersee auch errichtet“, so Vodicka.

Laut dem BIKuS-Obmann war für 2012 auch eine Brücke über den Edelbach geplant. Der Bau sollte als Projekt mit der HTL Mödling zur Durchführung gelangen.

„Doch was erwartet die Radfahrer auf ihrer Tour im Bereich des Römersees? Richtig, nichts. Die Beschilderung des Radweges ist kaum mehr zu erkennen, der Radweg mit Unkraut verwachsen und nicht asphaltiert. Keine Brücke führt über den Edelbach. Gesagt, getan sieht anders aus“, beschwert sich Vodicka.

Der Römersee lädt zum Verweilen ein

„Es wäre schade eine andere Streckenführung für den Radwanderweg nehmen zu müssen, wo doch der Römersee als Freizeitanlage die Radfahrer zum Verweilen einlädt. Im Interesse der Radfahrer ersuche ich die Gemeinde Wiesen, die Fertigstellung noch 2013 zu veranlassen“, fordert er.

Berichten zufolge sollen auch schon diesbezügliche Beschwerden beim Regionalverband Region Rosalia eingegangen sein.

Sowohl Wiesens Bürgermeister Matthias Weghofer als auch Vize Josef Habeler waren bis zum Redaktionsschluss für eine Stellungnahme nicht erreichbar.