Erstellt am 30. April 2012, 14:21

Altenwohn- und Pflegeheim in Konkurs. In Wiesen (Bezirk Mattersburg) soll ein Altenwohn- und Pflegeheim geschlossen werden, die Einrichtung ist pleite.

 |  NOEN, BilderBox / Erwin Wodicka
Über das Vermögen der Firma Pension Ulrike Koch GmbH, bekannt als Seniorenpension/Pflegeheim Ulrike, ist am Montag am Eisenstädter Landesgericht das Konkursverfahren eröffnet worden. Das teilte der Österreichische Verband Creditrefom in einer Aussendung mit. Die Verbindlichkeiten betragen rund 287.000 Euro.

Von der Schließung des 1986 gegründeten Unternehmen sind sowohl die Pflegebedürftigen als auch zwölf Dienstnehmer sowie 41 Gläubiger betroffen. Laut Homepage war das Heim für maximal 36 Personen ausgelegt. Genaue Zahlen, wie viele Menschen zuletzt betreut wurden, waren nicht zu erfahren. Die Kündigungen bezüglich bestehender Heimverträge wurden bereits ausgesprochen, die Heimbewohner anderweitig entsprechend untergebracht.

Die Insolvenzursachen liegen in nicht finanzierbaren Auflagen betreffend Um- und Adaptierungsarbeiten sowie in der Nichtgewährung von Kostensatzerhöhungen bzw. Kostensatznachverrechnungen durch die Landesregierungen. Zum Masseverwalter wurde Rechtsanwalt Mag. Gerwald Holper in Eisenstadt bestellt.

Gläubiger können ihre Forderungen über Creditrefom bis zum 21. Mai anmelden. Die erste Gläubigerversammlung findet am 4. Juni statt.