Erstellt am 29. September 2015, 10:48

von Richard Vogler

Arena: Gruber plant Erweiterung. Chef Werner Gruber will Platz dazugewinnen. Einen neuen, großen Abschnitt wie die ersten beiden wird es nicht geben.

 |  NOEN

Seit vergangener Woche steht der Plan für die Verkehrslösung bei der Arena: In den Abschnitt West wird es eine eigene Abfahrt geben und statt dem Kreisverkehr kommt eine Kreuzung. In kommenden Frühjahr ist der Baustart dafür geplant und noch im selben Jahr will man damit fertig sein.

Weitere Pläne bekommen grünes Licht

Die Fixierung der Änderungen im Bereich der Infrastruktur bedeuten auch „grünes Licht“ für Arena-Betreiber Werner Grubers weitere Pläne. Schon lange stehen jene Gerüchte im Raum, wonach Gruber einen Ausbau plant.

„Nur so viel: Einen dritten Arena-Abschnitt in der Größenordnung wie die ersten beiden wird es nicht geben“, hält Gruber vorab fest, um ins Detail zu gehen: „Es gibt zwei, drei Optionen, die im Raum stehen, die bestehenden Objekte könnten vergrößert – in unteren Geschoßen oder oberhalb – werden.“

Bei jener Variante, die den größten Platz schaffen würde, ist man sich mit dem Besitzer des Grundstücks noch nicht einig.

Absage von Drogerie-Handelskette Müller

„Es gibt Gespräche betreffend des Feldes hinterhalb des Billa-Supermarktes. Ob diese positiv abgeschlossen werden, kann man zur Zeit nicht sagen.“ Vor geraumer Zeit plante Gruber, die große Drogerie-Handelskette Müller nach Mattersburg zu lotsen.

Von Seiten des Unternehmens gibt es jedoch eine klare Absage. „In diesem Einzugsgebiet sind wir bereits relativ gut präsent und deshalb haben wir Mattersburg derzeit auf „Priorität 2“ zurückgestellt. Momentan besteht hier kein dringlicher Handlungsbedarf, wir sind derzeit auch in keinen konkreten Verhandlungen“, heißt es von der Pressestelle.