Forchtenstein

Erstellt am 17. Juli 2017, 11:57

von APA Red

22-Jähriger lieferte sich Verfolgungsjagd mit Polizei. Bei einer Schwerpunktaktion der burgenländischen Polizei hat sich in der Nacht auf Sonntag ein 22-jähriger Niederösterreicher eine Verfolgungsjagd mit der Exekutive geliefert.

Symbolbild  |  Shutterstock.com, Checubus

Der Niederösterreicher hatte eine Zivilstreife auf der Burgenlandschnellstraße (S31) überholt und stark beschleunigt. Anhalteversuche der Beamten schlugen fehl, der Wagenlenker flüchtete mit bis zu 200 Stundenkilometern. Erst als er die Schnellstraße verließ, konnte er im Ortsgebiet von Forchtenstein (Bezirk Mattersburg) gestoppt werden.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 22-Jährige aus dem Bezirk Wiener Neustadt-Land keinen Führerschein besaß und zwei Aufenthaltsermittlungen für das Gericht wegen strafbarer Handlungen bestanden. Im Kofferraum wurde außerdem eine geringe Menge an Ecstasy-Tabletten gefunden. Er wurde angezeigt.

Sechs Führerscheine bei Schwerpunktaktion abgenommen

Bei der Schwerpunktaktion wurden außerdem zwölf alkoholisierte Lenker angehalten, sechs davon mussten den Führerschein abgeben. Der höchste Alkoholwert wurde mit 2,3 Promille bei einem 51-Jährigen im Bezirk Jennersdorf gemessen. Im Bezirk Oberwart erwischte die Polizei einen 66-jährigen Alkolenker, der bereits seit fünf Jahren keine Lenkberechtigung mehr besaß. Auch ein Drogenlenker wurde gestoppt, er besaß ebenfalls keinen Führerschein.