Bad Sauerbrunn

Erstellt am 31. August 2016, 11:11

von Judith Jandrinitsch

Seniorenresidenz erweitert: „Wir bauen aus“. Der Spatenstich erfolgt nächste Woche, Geschäftsführer Manfred Palkovits verrät schon jetzt Details.

Die „sehr zufriedene“ Residenz-Bewohnerin Judith Paternos, Pflegeleitung-Stv. Michael Schwarz, Geschäftsführer Manfred Palkovits, Jasmin Stifter.  |  JJ

Die ehemalige Villa Bank hat schon vieles in ihrer alterwürdigen Geschichte erlebt. Jüngstes Kapitel ist, dass die Sauerbrunner Seniorenresidenz seit 2010 darin untergebracht ist. „Wir haben mit 14 Bewohnern begonnen, jetzt sind 40 Heimbewohner bei uns untergebracht. Wir steigern uns sukzessive“, sagt Geschäftsführer Manfred Palkovits.

Geplant ist, die Seniorenresidenz um noch einmal um 14 Betten zu erweitern. „Die Nachfrage ist einfach da“, meint Palkovits, der noch weitere Pläne zum Ausbau der Residenz hat. Ganz in die Karten will er sich aber noch nicht blicken lassen. „Das möchte ich erst beim Spatenstich verraten“, erzählt Palkovits bei einem Rundgang durch das Gebäude.

Das Gebäude der Villa Bank selbst ist denkmalgeschützt, sehr streng sind daher die Auflagen seitens des Bundesdenkmalamtes. Eine Erweiterung ist auch nur möglich, weil das Nachbargrundstück, zuvor im Esterhazy-Besitz, käuflich von den Residenzeigentümern erworben werden konnte. Obwohl die Seniorenresidenz rein privat organisiert ist, konnte Palkovits für nächstes Jahr eine Vereinbarung mit dem Land Burgenland erzielen. Für 20 Betten wird das Land dann eine Förderung übernehmen.