Erstellt am 12. Januar 2011, 00:00

Bäckerei Kaiser wurde nun zum Postpartner. LÖSUNG GEFUNDEN / Die Schließungswelle der Post machte auch vor Neudörfl nicht Halt. Nun wurde eine Lösung gefunden.

Neuer Geschäftszweig. Ewald Kaiser übernahm die Agenden der Post.BVZ  |  NOEN
x  |  NOEN

NEUDÖRFL / Die Einsparungsmaßnahmen der Post und die daraus resultierende Schließungswelle machten auch vor Neudörfl nicht Halt. Nun wurde eine Lösung gefunden: Fünf Bewerber haben Interesse bekundet, die Bäckerei Kaiser fungiert nun als Postpartner.

„Möglichkeit, ein zweites  Standbein aufzubauen“

Ewald Kaiser, Geschäftsführer der Bäckerei und Postpartner: „Als Postpartner haben wir die Möglichkeit, uns ein zweites Standbein aufzubauen und den Menschen hier in unserer direkten Umgebung mehr Services anzubieten“ Herbert Götz, Vorstand der Post AG: „Unser Ziel war und ist es, den besten Post Partner zu finden.“

„Wir wollten Neudörfl  dauerhaft absichern“

SPÖ-Ortschef Dieter Posch versuchte im Vorfeld, die Schließung der Poststelle zu verhindern, aber „das ist Schnee von gestern“, so Posch. „Ich mache den Leuten, die jetzt am Ruder sind, keinen Vorwurf. Angefangen hat die Sache unter Finanzminister Grasser und dem Gang zur Börse.“ Ob die Poststelle nun rentabel ist, bezweifelt Posch: „Wenn die Post das nicht selber macht, kann das nicht das Riesengeschäft sein.“