Erstellt am 12. März 2013, 09:43

Bei Notbremsung eines Linienbusses verletzt. Eine 42-jährige ist am Montag bei der Fahrt in einem Linienbus verletzt worden.

 |  NOEN, BilderBox
Der Bus war bei Marz (Bezirk Mattersburg) auf der B50 unterwegs, als ein vor ihm fahrender Pkw plötzlich den Fahrstreifen wechselte. Der Buslenker musste deshalb eine Notbremsung einleiten. Die im Mittelgang stehende Frau aus Neutal (Bezirk Oberpullendorf) fiel dabei nach vorne und prallte mit dem Kopf und dem Oberkörper gegen die Kassa, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland.

Der Pkw-Lenker, ein 33-jähriger Mann, war laut Polizei offenbar ortsunkundig und hatte nach einer Abzweigung in eine Nebenfahrbahn gesucht. Er war zuerst an den rechten Straßenrand gefahren und bog dann, als er die Abbiegespur entdeckte, scharf nach links ab. Die verletzte Frau wurde mit dem Notarztwagen ins Krankenhaus Eisenstadt in die Unfallambulanz gebracht.