Mattersburg

Erstellt am 18. August 2016, 05:38

von Jessica Bauer

Der Bezirk bespielt die Wiener Wiesn. In diesem Jahr spielen am Burgenlandtag vier Musikvereine aus dem Bezirk Mattersburg in den Festzelten auf.

 |  BVZ

Dieses Jahr steht der Burgenlandtag der Wiener Wiesn im Zeichen des Bezirks. Präsentieren möchte man neben der Musik auch noch die kulturelle und kulinarische Vielfalt der Region und startet mit dem Einmarsch der Edelhofmusikanten, dem Musikverein Forchtenstein und dem Verein „Frisch Auf“ Schattendorf, begleitet von den Böllerschützen Forchtenstein in den Vormittag auf der Wiesn. Auch die Volkstanzgruppe aus Pöttsching wird mehrere typische Tänze der Region zeigen.

Musikvereine in drei verschiedenen Festzelten

Ab 12 Uhr spielen die Musikvereine in den drei verschiedenen Festzelten auf und freuen sich schon auf ihren Auftritt. „Wir blicken schon mit großer Vorfreude auf den Auftritt im Gösser-Zelt der Wiesn. Es ist für uns ein ganz neues Gefühl und wird sicher toll werden, wenn wir vor so vielen Leuten und hoffentlich einem vollen Zelt, spielen dürfen“, so Julia Endl Klarinettenspielerin des Musikvereins Forchtenstein, die das größte Zelt der Wiesn bespielen darf. Für die Edelhofmusikanten geht es in Wojnar’s Kaiser-Zelt auch um 12 Uhr los. Im kleinsten Zelt herrscht für die Gäste ein besonderes Ambiente, denn im schmuckvollsten Zelt, ist das Dach transparent, wodurch man einen prachtvollen Blick auf das Riesenrad des Praters hat. Gleichzeitig wird auch der Musikverein „Frisch Auf“ Schattendorf im Wiesbauer-Zelt bis 14.30 Uhr sein Bestes geben. Nach einem musikalischen Vormittag geht es am Nachmittag genauso heiter weiter. Die Volkstanzgruppe Pöttsching und die Jagdhornbläser der Region Mattersburg-Rosalia wechseln sich ab 14 Uhr mit ihren Darbietungen ab.