Erstellt am 20. Mai 2015, 05:40

von Richard Vogler

Im Sommer Busse statt Zugverkehr. Vom 4. Juli bis 6. September wird ein Schienenersatzverkehr zwischen Loipersbach und Wiener Neustadt eingerichtet.

Umbau. Der Mattersburger Hauptbahnhof wird modernisiert und es werden zusätzliche Parkplätze geschaffen. Foto: Vogler  |  NOEN, Vogler
Die Pläne für den Großumbau des Mattersburger Hauptbahnhofs sind schon länger bekannt und die ersten Vorarbeiten haben bereits begonnen. Während der Hauptarbeiten wird es für die ÖBB-Kunden jedoch zu Änderungen kommen.

Zusätzliche Parkplätze werden geschaffen

In den Sommermonaten, konkret zwischen 4. Juli und 6. September, wird die gesamte Strecke vom Wiener Neustädter Hauptbahnhof bis Schattendorf-Loipersbach gesperrt sein. Um den Betrieb regulär aufrecht erhalten zu können, wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet – ÖBB-Busse werden anstelle der Züge die Kunden transportieren.

Zu Details – wie der Schienenersatzverkehr im Konkreten organisiert oder wie viele Busse zur Verfügung stehen werden – konnte man von Seiten der ÖBB bis Redaktionsschluss keine Auskunft geben.

Der Mattersburger Bahnhof wird modernisiert und zusätzliche Parkplätze geschaffen (123 weitere kommen hinzu) und das Viadukt wird saniert. Die Investitionskosten belaufen sich auf 10,4 Millionen Euro.

BVZ.at hatte zum Thema berichtet: