Erstellt am 18. Mai 2011, 00:00

Bierkistl-Chef reagiert: Nur mehr ein Standort. MEZ / Das Bierkistl hat bei Schönwetter nur mehr seinen Rundstand vor dem MEZ offen. Das Lokal im Gebäude ist dann zu.

Geschlossen. Wenn draußen die Sonne scheint, hat im MEZ das Bierkistl zu.VOGLER  |  NOEN
x  |  NOEN

VON RICHARD VOGLER

MATTERSBURG / Die Situation im Mattersburger Einkaufszentrum, dem MEZ, ist hinlänglich bekannt: Im unteren Geschoß gibt es die beiden im Eingangsbereich befindlichen Geschäfte (Bäckerei Linauer und das Modegeschäft Glatter). Im Inneren gibt es neben dem Sozialprojekt „Mein Laden“ zwei Gastronomieeinrichtugen: Das Bierkistl von Kurt Fel und der „Traumfänger“ von Joe Bauer.

Für ein Einkaufszentrum ist das etwas mager und immer wieder gibt es Klagen von den beiden Gastronomieeinrichtungen. Kurt Fel vom Bierkistl hat diesem Umstand nun Rechnung getragen. Das Bierkistl hatte bislang zwei Standorte: Jenen im MEZ und auch den Rundstand am Hauptplatz vor dem Einkaufszentrum. Fortan wird nur mehr einer offen haben.

„Wenn die Wetterbedingungen passen, habe ich nur mehr draußen offen und drinnen zu. Ist es zu kalt, habe ich lediglich drinnen geöffnet“, berichtet Fel und führt weiter aus: „Die Kundenfrequenz im MEZ ist einfach zu gering, die Personalkosten für zwei Standorte wären einfach zu hoch.“ An ein Schließen vom Bierkistl will Fel keinen Gedanken verschwenden: „Das ist kein Thema.“