Erstellt am 26. September 2011, 10:41

"Brand aus" in Mattersburg - Ermittler suchen nach der Ursache. Nach dem Feuer in einem Wirtschaftsgebäude im Zentrum von Mattersburg in der Nacht auf Montag konnten die Einsatzkräfte gegen 4.30 Uhr "Brand aus" geben.

Die Stadtfeuerwehr Mattersburg hatte mit einer Gruppe eine Brandwache eingerichtet, die auch am frühen Vormittag noch andauerte, so Bezirksfeuerwehrkommandant Adolf Binde. Mit dem Ende der Löscharbeiten begann auch die Ursachenforschung durch Beamte des Bezirkspolizeikommandos und des Landeskriminalamtes.

An dem nächtlichen Einsatz waren 156 Feuerwehrmänner und -frauen von acht Wehren aus dem Bezirk mit etwa 30 Fahrzeugen beteiligt. Das Wirtschaftsgebäude, das gegen 23.20 Uhr in Brand geraten war, wurde durch das Feuer zerstört.

Zwei Personen wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Eisenstadt gebracht. Laut Feuerwehr seien alle Einsatzkräfte unverletzt. Es könnte sich dabei um jene Personen gehandelt haben, die nach Ausbruch des Brandes als erste versucht hätten, das Feuer zu löschen, hieß es von der Polizei.