Erstellt am 02. Februar 2013, 11:42

Brüderpaar verkaufte Cannabis um 100.000 Euro. Ein Brüderpaar aus Neudörfl (Bezirk Mattersburg) ist am Freitag den Drogenfahndern der burgenländischen Polizei ins Netz gegangen.

 |  NOEN
Die beiden Männer im Alter von 30 und 31 Jahren hatten im Keller ihres Wohnhauses eine Cannabis-Plantage betrieben. Die Ernte im Wert von 100.000 Euro wurde seit dem Jahr 2006 an die Drogenszene in Mattersburg, Wien und Graz verkauft, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Samstag.

Nach umfangreichen Ermittlungen gegen die beiden erfolgte am Freitag eine Hausdurchsuchung, bei der die Beamten neben der Plantage auch getrocknete Cannabisblüten, Rauschpilze und Aufzeichnungen über die Drogenverkäufe fanden. Auch Mobiltelefone, mit denen die Bestellungen abgewickelt worden sein dürften, fielen den Beamten in die Hände. Einen ungünstigen Zeitpunkt für eine Drogenbestellung erwischte dabei ein Kunde des Brüderpaars. Er rief während der Vernehmung an und wurde beim vereinbarten Übergabetermin zu seiner Überraschung von einem Polizeibeamten in Empfang genommen. Der 30-jährige Kunde wurde nach kurzer Amtshandlung wieder auf freien Fuß gesetzt.