Erstellt am 05. November 2014, 09:26

von Richard Vogler

Diebe kundschafteten vorab die Lage aus. Mittwoch wurden sie geschnappt. Samstag davor waren sie vor Ort, um herauszufinden, ob es dort Kameras gibt.

Langfinger. Die beiden 22-jährigen Diebe ließen Haushaltsartikel im Wert von 22 Euro mitgehen.  |  NOEN, BilderBox

Am Samstag, dem 25. Oktober, ging beim Bezirkspolizeikommando ein Anruf ein. Zwei verdächtige Personen wurden bemerkt, die auch in weiterer Folge von der Polizei auf die Dienststelle mitgenommen und verhört wurden. Da nichts gegen die Personen vorlag, wurden diese wieder frei gelasssen.

Lage vorab erkundet

Wie sich jedoch wenige Tage später herausstellte, waren sie am Samstag tatsächlich vor Ort, um die Lage auszukundschaften und herauszufinden, ob es Überwachungskameras gibt. Denn Mittwoch vergangener Woche waren sie erneut in Rohrbach beim Supermakrt. Dort wurden sie an der Kassa von der Verkäuferin aufgefordert, ihre Sporttasche zu öffnen. Dazu kam es nicht, denn sie liefen in Windeseile aus dem Supermarkt in Richtung Rohrbach. Die Polizei war schnell alarmiert und rückte mit zwei Beamten aus.

Hubschrauber wurde angefordert

Beim Baseballplatz wurden die beiden entdeckt, und liefen davon. Aufgrund des weitläufigen und unübersichtlichen Geländes wurde ein Hubschrauber angefordert, weitere Beamte waren ebenso schnell vor Ort. Schlussendlich konnten die beiden festgenommen werden. Die beiden 22-jährigen Männer, die Haushaltsartikel im Wert von 184 Euro mitgehen ließen, wurden in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht.