Erstellt am 07. Dezember 2011, 00:00

Die Feuerwehr hat einen neuen Pressereferenten. WIEDER BESETZT / Michael Sauerzapf aus Neustift übergab sein Amt Anfang Dezember an den Wiesener Hans-Peter Meidl.

Amtsübergabe. Bezirksfeuerwehrkommandant Adi Binder gratulierte Hans-Peter Meidl.ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

VON HELGA OSTERMAYER

WIESEN / Seit Beginn des Monats haben die Feuerwehren des Bezirks einen neuen Pressereferenen - den 41-jährigen Hans-Peter Meidl aus Wiesen.

„Ich bin ein gebürtiger Mattersburger und seit 2004 bei der Feuerwehr. Begonnen habe ich bei der Feuerwehr Mattersburg, 2007 übersiedelte ich nach Wiesen und bin seither hier bei der Feuerwehr tätig“, erzählt der neue Pressereferent, der sein Amt vom Neustifter Michael Sauerzapf übernahm.

„Ich bin Taucher, das war auch mitunter ein Grund, warum ich der Wehr beigetreten bin, denn hier konnte ich als Feuerwehrtaucher mithelfen“, so der neue Referent, der im Hauptberuf Polizist in Mattersburg ist. „Das Tauchen kann ich jetzt aus familiären Gründen nicht mehr betreiben“, so Meidl.

Wie schaut sein Aufgabengebiet im Pressereferat der Feuerwehr aus? „Verständigt werde ich ab der Alarmstufe zwei. Ich fahre dann mit meiner Kamera zum Einsatzort und dokumentiere das Geschehen vor Ort. Ebenso werde ich bei Übungen und Wettkämpfen dabei sein. Meine Berichte und Bilder verschicke ich sodann an die Medien“, beschreibt der neue Feuerwehrpressereferent sein Arbeitsprofil.