Erstellt am 18. Februar 2014, 12:17

Direktorin Auer soll abgesetzt werden. Landesschulratspräsident Resch wird das Gerichtsurteil bekämpfen und in die nächste Instanz gehen.

 |  NOEN
Von Richard Vogler

Montagvormittag, kurz vor acht Uhr, war es soweit: Unter Pfiffen- und Pfeifenlärm von rund 100 Demonstranten trat Volksschuldirektorin Renate Auer nach zwei Jahren wieder ihren Dienst an der Volksschule Wiesen an.
Neben vielen Eltern setzt auch Landesschulratspräsident Gerhard Resch alle Hebel in Bewegung eine neue Direktorin an die Schule zu bekommen. „Wir werden Berufung beim Bundesverwaltungsgerichtshof einlegen und hoffen darauf, dass mit einer positiven Entscheidung für uns wieder Ruhe in der Volksschule Wiesen einkehren kann“, so Resch (Vorgeschichte siehe Infobox).

Disziplinarverfahren noch im Laufen

So schnell wird diese Angelegenheit jedoch nicht über die Bühne gehen. „Ich schätze, dass dies schon ein Jahr dauern kann, bis ein Urteil gefällt wird“, so Resch. Der zweite Rettungsanker, an den sich Resch sowie die Wiesener Eltern klammern, ist das Disziplinarverfahren, welches noch im Laufen ist.

„Dies wird gerade beim Landesverwaltungsgerichtshof behandelt. Ich schätze, dass es in einigen Wochen eine Entscheidung gibt“, hält Resch fest. In den letzten Tagen sammelte der Elternverein Wiesen eifrig Unterschriften für eine Petition, dass der Direktorenposten neu besetzt wird, die Resonanz ist enorm hoch.

1.000 Unterschriften gesammelt

„Man konnte übers Internet und auch handschriftlich die Petition unterzeichnen. Geschätzte 1.000 Personen haben mitgemacht“, berichtet Toni Bogner vom Elternverein, der gemeinsam mit Eltern die Unterschriften am Montag Landeshauptmann Hans Niessl und Landesschulratspräsident Gerhard Resch übergab.

Volksschuldirektorin Renate Auer wollte keine Stellungnahme abgeben.

Causa Auer:
Nachdem es bereits seit längerem einen Konflikt zwischen Eltern, Kindern und Volksschuldirektorin Renate Auer gab, wurde die Direktorin von der Schule suspendiert. Auer kämpfte die Entscheidung gerichtlich an und bekam Recht. Vor rund zwei Wochen wurde bekannt, dass sie wieder ihren Dienst als Direktorin der Wiesener Schule antreten wird.