Erstellt am 17. September 2015, 05:22

von Melanie Windbüchler

Dreifaches Jubiläum in Neudörfl. Das 25. Dorffest wurde von Gaby Aigner-Tax zum zehnten Mal organisiert, Rudi Maszlovits spendete zum 15. Mal den Kirtagsbaum.

Zurschaustellung. Auch heuer gab es wieder zahlreiche Vehikeln der Traktorfreunde Neudörfl zu besichtigen. Auch Niklas, Raphael und Patrick gefielen die Zugmaschinen und sie sahen sich alle an. Foto: Windbüchler  |  NOEN, Melanie Windbüchler

Heuer gab es zum Dorffest drei Jubiläen zu feiern. Nicht nur, dass das Dorffest heuer zum 25. Mal veranstaltet wurde, oder das Rudi Maszlovits zum 15. Mal einen Dorffestbaum spendete.

Die Obfrau des Fremdenverkehrs-und Verschönerungsvereins, Gabriele Aigner-Tax, hat zum zehnten Mal das Dorffest organisiert: „Aus den letzten zehn Jahren kann ich eine tolle Bilanz ziehen: Früher fehlte das Teamwork. Aber in den letzten Jahren hat sich ein Zusammenhalt gebildet, der auch für das Gemeinschaftsleben im Dorf steht. Denn jeder hilft einfach jedem, egal ob im Verein oder privat.“

Im Vorfeld haben einige Vereine abgesagt. „Unser Dorftrommler Herbert Radl hat es ganz gut auf den Punkt gebracht. Vereine, die abgesagt haben, bereuten es spätestens an diesem Veranstaltungswochenende. Aber die, die noch da waren, haben sich dafür umso mehr ins Zeug gelegt, damit der Unterschied das Fest wieder ein Erfolg wird“, so die Neudörflerin.

Bei der Veranstaltung selbst gab es keine Probleme: „Es ist alles glatt gelaufen und das Wetter war ein Traum. Es waren einige mehr Besucher da, als im Vorjahr. Samstagabend patrouillierte die Polizei und sorgte so für Sicherheit. Auch der Lebensmittelinspektor war anwesend, hat alles überprüft und für anstandslos befunden.“

Musikalisch hatte das Dorffest heuer auch wieder einiges zu bieten. Am Samstag und am Sonntag heizte „Helimusic“ beim Stand des Chor „Cantate nova“ dem Publikum ein. Am Sonntagabend spielten „Riff Raff“ beim Stand der Lehodi’s. „Bei Riff Raff sind die Leute sogar auf den Tischen gestanden und haben getanzt. Die Band hat eine großartige Show abgeliefert“, so Gabi Aigner-Tax.

Am Sonntag gab es auch eine große Fahrzeugausstellung, bei der 152 Traktoren gezeigt wurden. „Einer kam sogar aus Oberösterreich mit dem Vehikel“, so die Neudörflerin. So schnell, wie das Dorffest aufgebaut wurde, war es auch wieder verschwunden. „Schon Sonntagnacht konnten der Verkehr wieder freigegeben werden. “, so die Organisatorin.