Erstellt am 27. August 2011, 13:34

Drohungen nach "Asphalt-Pfusch": Weiterer Fall im Burgenland gemeldet. Nachdem sich bereits am Mittwoch ein Unternehmer aus Loipersbach als Betrugsopfer gemeldet hat, ist nun ein zweiter Fall im Bezirk Mattersburg bekannt worden

Nachdem sich bereits am Mittwoch ein Unternehmer aus Loipersbach als Betrugsopfer gemeldet hat, ist nun ein zweiter Fall im Bezirk Mattersburg bekannt worden, bei dem die Täter mit derselben Masche vorgegangen sind: Sie versprachen dem Unternehmer aus Neudörfl an der Leitha das Betriebsareal günstig zu asphaltieren, führten die Arbeiten aber schlampig und nicht annähernd der Vereinbarung entsprechend durch, so die Sicherheitsdirektion Burgenland am Samstag.

Der Unternehmer weigerte sich daraufhin die Rechnung von 9.600 Euro an die angebliche Asphaltierungs-Firma zu bezahlen. Kurz darauf erhielt der Burgenländer Droh-Anrufe in englischer Sprache. Er erstattete Anzeige. Die Polizei ermittelt wegen Betrugs und gefährlicher Drohung.