Erstellt am 25. März 2015, 11:15

von Richard Vogler

American Diner fix. Der Forchtensteiner Josef Neusteurer, Wirt der Wiesener "Kondi", will noch heuer das Restaurant eröffnen.

 |  NOEN, Walter Luger
Das gewerberechtliche Genehmigungsverfahren mit der Bezirkshauptmannschaft Mattersburg ist bereits im Laufen, noch heuer wollen Josef „Sepp“ Neusteurer und Laura „Dana“ Huber (sie führte das Cafe ums Eck in Mattersburg) ihr American Diner eröffnen.

Die Finanzierung „steht“ bereits

„Die Finanzierung steht, es sind noch einige Umbauarbeiten zu tätigen, im September dieses Jahres wollen wir eröffnen“, erläutert Neusteurer, der in Wiesen die „Kondi“ betreibt. Die Waschstraße der ehemaligen Tankstelle von Peter Radak wird abgetragen, Tanken wird man jedoch weiter können. „Eine klassische Selbstbedienungsanlage. Eine Schließung der Tankstelle würde zu teuer kommen“, berichtet Neusteurer, der sich um die „finanziellen Belange, Dana um die Gastronomie“ kümmern wird.

Neusteurer betont, dass das Lokal „nichts mit McDonalds oder Burger King zu tun hat haben wird. Es wird ein klassisches American Diner sein, das im Stil der 50er-Jahre eingerichtet ist. Die Kellnerinnen werden mit Pettycoat gestylt sein. Ursprünglich hatten wir geplant, dass sie auch mit Rollschuhen auflaufen werden. Dafür ist das Lokal jedoch nicht groß genug“, hält Neusteuer, seines Zeichens auch Forchtensteiner Vizebürgermeister, abschließend fest.