Erstellt am 28. Oktober 2015, 05:07

von Christopher Ivanschitz

Ende der Bauarbeiten endlich in Sicht. Die Straßenbauarbeiten in Marz gehen zu Ende - die zwei Fahrbahnen können bald wieder benützt werden.

 |  NOEN

Bereits seit Mitte Juni ist auf der Marzer Bahnstraße ein Fahrstreifen aufgrund eines damals aufgetretenem Rohrbruches gesperrt – tagsüber wird der Verkehr deshalb per Ampel geregelt. Aufgrund einiger Maßnahmen des Wasserleitungsverbandes hat sich die Zeit bis zur geplanten Fertigstellung um einiges verzögert.

Verkehrslage wird sich bald normalisieren

„Nachdem die gebrochene Transportleitung erneuert wurde, standen weiters die Hausanschlüsse in der Gemeinde auf dem Programm.

Neben einigen Rohrarbeiten wird nun die Einbindung der Hochzone durchgeführt, abschließend wird noch die Entleerungsleitung fertiggestellt“, so ein Verantwortlicher des Wasserleitungsverbandes, der weiter ausführte: „Spätestens mit Jahresende sind die Bauarbeiten von unserer Seite aus abgeschlossen.“

Verkehrstechnisch wird sich die Lage ebenfalls bald wieder normalisieren: „Mit den Arbeiten bei der Bahnstraße sind wir bereits fertig. Der Fahrstreifen wird demnächst wider zur Verfügung stehen.“

Die Gemeinde Marz trägt keine Kosten für den Vorfall, diese übernimmt zur Gänze der Wasserleitungsverband des nördlichen Burgenlandes.