Erstellt am 28. Dezember 2011, 00:00

Ersatzdrogen aus Apotheke gestohlen. EINGEBROCHEN / Am Montag schlug ein vermutlich Drogensüchtiger ein Fenster ein und stahl lediglich Suchtersatzmittel.

 |  NOEN
x  |  NOEN

MATTERSBURG / Seine Drogensucht dürfte einen bislang unbekannten Täter am Montagvormittag zu einem Einbruch in die Apotheke in Mattersburg veranlasst haben.

In der Zeit zwischen halb zehn und zehn Uhr morgens schlug er ein Fenster der Apotheke ein, um sich so Zugang zum Verkaufsraum zu verschaffen. Aus einem Medikamentenschrank entwendete er fünf Packungen mit dem Heroinersatzstoff Methadon und Substitol.

Pärchen beobachtete  Flucht von Auto aus

 

Kurz darauf wurde der Medikamentendieb bei seiner Flucht von einem jungen Pärchen beobachtet.

„Die fünf gestohlenen Medikamentenpackungen haben einen Wert von rund 550 Euro. Es wurde weder Bargeld noch sonstige Wertgegenstände oder Medikamente gestohlen“, berichtet der Eigentümer der Salvator Apotheke, Werner Seedoch. Laut dem Apothekenbesitzer wurde in den letzten 50 Jahren erst zweimal eingebrochen.

Bei den gestohlenen Medikamenten handelt es sich um Suchtersatzmittel für Personen, die sich in einem Drogenersatzgrogramm befinden. Die Fahndung nach dem Medikamentendieb wurde bereits eingeleitet.

 

 

Tat aus Abhängigkeit. Am hellichten Tag wurde am Montag in der Sebastian Apotheke in Mattersburg einbebrochen. Der Täter stahl jediglich Drogenersatzmittel und machte sich danach aus dem Staub.

ZVG