Erstellt am 13. Mai 2015, 09:02

von Michael Kremser

Erste Erdbeeren sind reif. Kleinere Mengen der roten Früchte konnten schon vom Feld gepflückt und gustiert werden. Das "große" Ernten wird in den kommenden zwei Wochen starten.

Auf Vizebürgermeister und Obstbauer Christoph Ramhofer aus Wiesen kommt in den nächsten Wochen wieder einiges an Arbeit zu.  |  NOEN, zVg

Feinschmecker und Fans der süßen roten Frucht können sich wieder freuen – die ersten Früchte sind bereits reif und können verkostet werden.

„So richtig anlaufen wird die Ernte erst in den nächsten 14 Tagen, aber kleinere Mengen können wir jetzt schon anbieten“, berichtet Johann Ramhofer, Obstbauer aus Wiesen.

„Letztes Jahr war das Wetter im Frühjahr etwas milder, deshalb konnte damals bereits Anfang Mai mit der Ernte begonnen werden, aber es gab im Vorjahr bei einigen Bauern auch Schäden durch Spätfrost zu beklagen, dieser blieb heuer aus, und so können alle Bauern bei uns im Ort sich auf die kommenden Wochen freuen“, so Ramhofer weiter, der aber auch noch auf ein bisschen Hilfe von „oben“ hofft:

Einige Regentage täten den Pflanzen noch gut  

„In den vergangenen Wochen war es zu trocken, ein paar Tage Regen würde den Beständen in unserer Region nicht schaden, das macht die Früchte noch saftiger.“

Für heuer geht man in der Erdbeergemeinde von durchschnittlichen Ernteerträgen aus. Höhepunkt der Saison wird wieder der Ananaskirtag mit Krönung der Erdbeerkönigin am 14. Juni sein.