Erstellt am 01. Juli 2015, 10:03

von Richard Vogler

Stadtmuseum geplant. Die Stadtentwicklungs KEG kauft eine rund 350 Quadratmeter große Immobilie samt Garten neben der Kirche.

Geschichtliches statt Bildungseinrichtung. Einst war in diesem Haus die Schule beheimatet, nun wird dort das Stadtmuseum hinkommen.  |  NOEN, Vogler

Die ersten Schritte für ein Mattersburger Stadtmuseum sind gesetzt – der Gemeinderat segnete vergangene Woche den Ankauf um 66.000 Euro eines Hauses ab.

Das zukünftige Stadtmuseum befindet sich in der Kirchengasse 2 – jene Immobilie, die sich gleich neben der Kirche, bei den Serpentinen auf linker Hand, befindet. „Es ist eines der ältesten Häuser Mattersburgs. Dort war sehr lange die Schule untergebracht. Gemeinsam mit Bauamtsleiterin Sonja Biricz haben wir uns das Gebäude angesehen. Die Grundsubstanz des Gebäudes ist in Ordnung, das Areal hat einen gewissen Flair, vom Garten aus sind die Kirchenmauern zu sehen“, erläuterte SPÖ-Bürgermeisterin Ingrid Salamon bei der Gemeinderatssitzung.

Laut Salamon soll „ eine Arbeitsgruppe – Leute, die sich auskennen“ Pläne zur konkreten Verwendung ausarbeiten. Die beiden ÖVP-Mandatare, Vize Michael Ulrich und Stadträtin Silvia Steiner fordern, in einer Presseaussendung, dass „die Walbersdorfer und Mattersburger Vereine in dieses Projekt eingebunden werden“ und verweisen auf das auf Privatinitiative gestartete 70er Haus. „Es gibt für diesen Bereich schon viel Know-how. Die Gemeinde sollte darauf nicht verzichten!“