Erstellt am 09. Mai 2012, 00:00

F&M sperrt wieder auf. NEUSTART / Das Kult-Pub wird zu Testzwecken geöffnet. Passt der Besucherzuspruch, wird einmal pro Monat aufgesperrt.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON RICHARD VOGLER

MATTERSBURG / Es war einst das In-Lokal, wo die Leute aus dem ganzen Land hinströmten – nach einer Pause von vier Jahren öffnet das F&M wieder seine Pforten.

Zur Vorgeschichte: Chef Robert Neugebauer   - er übernahm das Lokal von Vater Ferry Neugebauer - machte während der Jahresmitte immer von Juni bis August Sommerpause. 2008 warteten die Stammgäste vergeblich auf eine Wiedereröffnung und das Lokal blieb bis jetzt geschlossen. Jänner dieses Jahres öffnete Neugebauer das Lokal wieder - allerdings nur für geladene Gäste und nicht für die breite Öffentlichkeit. Bereits für diese Veranstaltung hatte Neugebauer Adaptierungsarbeiten im Keller durchgeführt. Auf eine mögliche Neueröffnung angesprochen, hielt er sich jedoch noch bedeckt.

Die Neueröffnung findet  am 19. Mai statt

 

Am 19. Mai ist es jedoch soweit - das F&M wird an diesem Tag geöffnet haben. Ein zweiter Termin mit dem 16. Juni ist auch bereits fixiert, an diesem Tag steigt die „Beach Party“. „Es wird wie früher auf zwei Ebenen (Anm.: Die obere Etage im Eingangsbereich sowie im „Keller“, der Turm genannt wird) geöffnet sein. Die zwei Termine sind vorerst einmal eine Testphase. Wenn der Besuch passt, wird aller Voraussicht nach einmal im Monat aufgesperrt“, berichtet Robert Neugebauer, der im gleichen Atemzug festhält: „Ein Betrieb wie früher, wo wir jedes Wochenende offen hatten, ist kein Thema.“ Der Zuspruch im Vorfeld dürfte passen: Auf der Internet-Plattform „Facebook“ hatte die F&M-Fanseite bis Samstag 37 „Gefällt mir“, Montagabend waren es bereits 128. Die Veranstaltung wurde bereits im Internet angekündigt und es gab innerhalb eines Tages 132 Zusagen.

Die DJs für den 19. Mai (die Veranstaltung läuft unter dem Namen „F&M Classics“) sind laut Neugebauer fix: Martin Rupp (Teil des „Hallenduo“), Markus Reisner (DJ Riceman), Andreas Lopez (Andilope) und Christian „Fritz“ Steiger werden für den richtigen Sound sorgen.