Erstellt am 06. März 2013, 00:00

FP: Schriftführer legt Amt nach Wahl zurück. Freiheitliche / Der Schattendorfer Peter Tengler wurde zwar zum Schriftführer der Bezirks-FPÖ gewählt, trat aber nun doch zurück.

Rücktritt. Peter Tengler legte seine Funktion als Bezirksschriftführer der Freiheitlichen zurück.  |  NOEN
Von Katharina Tschürtz

SCHATTENDORF / Bei der Generalversammlung der Bezirkspartei der Freiheitlichen am Samstag vor einer Woche wurden nicht nur der neue Bezirksparteiobmann und der neue Geschäftsführer gewählt – nachdem die Vorgänger kurzfristig zurücktraten (die BVZ berichtete) –, sondern auch Peter Tengler als Schriftführer der Bezirkspartei bestätigt. Der Schattendorfer legte sein Amt nach der Wahl wieder zurück.

Was die Beweggründe für seinen Rücktritt waren? „Der Hauptgrund ist, dass ich eingesehen habe, dass ich mit 64 Jahren zu alt bin. Die anderen Gründe sind noch nicht ganz spruchreif. Mir wird das alles einfach ein wenig zu viel. Ich möchte meinen Ruhestand genießen und auf meine Nerven achten“, so Peter Tengler, der vor drei Jahren in den Ruhestand trat. Als Schriftführer der FPÖ Schattendorf unterstützt Peter Tengler den neuen Obmann Markus Burgener. „Er hat die Leitung im vorigen Jahr übernommen. Er ist zwar schon in vielen Dingen sattelfest, aber ich versuche ihm doch noch unter die Arme zu greifen, wo es von Nöten ist. Wichtig ist, dass er gut ankommt und wegkommt. Vor allem bei Werbedingen, wie der Gestaltung unseres Schaukastens biete ich meine Unterstützung an“, so der Schattendorfer.

Seit 17 Jahren in der FPÖ-Parteipolitik 

Peter Tengler ist bereits seit 1996 bei der FPÖ dabei. 1998 übernahm er die Funktion als Schriftführer der Bezirkspartei. „Nun ist es Zeit, dass auch die Jungen an die Reihe kommen. Mit unserem Parteichef Hans Tschürtz habe ich nach wie vor ein sehr gutes Verhältnis. Er hat mir auch gesagt, dass es ihm leid um mich tut. Ich versuche den Kontakt zu ihm so gut es geht zu pflegen und begleite ihn auch hin und wieder als Chauffeur am Wochenende. Für mich ist es auch wichtig, mit dem Landesparteiobmann unterwegs zu sein“, so Peter Tengler.

Wer als neuer Schriftführer der Bezirkspartei agieren soll, steht laut Johann Tschürtz noch nicht fest. „Wir haben am 14. März unsere konstituierende Sitzung. Bis dahin werden die Funktionen abgeklärt sein“, so der Landesparteiobmann.

Die FPÖ Schattendorf konnte in den vergangen Wahlen den Einzug in den Gemeinderat antreten. „Ich habe ein sehr gutes Verhältnis mit der Ortspartei. Unser Obmann Markus Burgener hat nun zwei Gemeinderatssitzungen hinter sich und war von der Zusammenarbeit mit der regierenden Partei positiv überrascht. Ich denke das seine zukünftige Arbeit sehr positiv sein wird“, so Peter Tengler.