Erstellt am 22. September 2015, 14:54

von Michael Kremser

Gefährlicher Straßenabschnitt. Noch-Gemeindevize Sagartz kritisiert die "kosmetischen" Maßnahmen an Landesstraße und fordert Gesamtlösung.

 |  NOEN, zVg

Der Asphalt der Landesstraße L102 zwischen Steinbrunn und Pöttsching ist abermals brüchig geworden. Obwohl in den vergangenen Jahren immer wieder Teilsanierungen erfolgt sind, ist der Zustand der Straße erneut besorgniserregend.

„Die Straße ist immer wieder baufällig und eine Gefahr für Autofahrer“, sagt Landtagsabgeordneter Christian Sagartz und fordert den zuständigen SPÖ-Landesrat Helmut Bieler auf, unverzüglich weitere Maßnahmen zu treffen, um den gefährlichen Straßenabschnitt nachhaltig zu entschärfen.

Fragen an den Straßenbaulandesrat

Um der Sache auf den Grund zu gehen, hat Sagartz nun eine schriftliche Anfrage an Straßenbaulandesrat Bieler gestellt. „Seit Jahren wird an dieser Stelle ausgebessert, trotzdem bricht der Asphalt immer wieder weg“, so Sagartz, der eine Generalsanierung der L102 vorschlägt.

„Antworten erwarte ich mir aber auch auf die Frage, ob und welche Gutachten in Auftrag gegeben wurden, um den Grund für den schlechten Zustand der Straße zu eruieren.“

Nun wurde an besagter Stelle eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 50 km/h vorgeschrieben. „Anstatt kosmetischer Verbesserungen und Beschränkungen, braucht es eine Gesamtlösung“, betont Sagartz abschließend. Eine Anfrage der BVZ an den zuständigen Landesrat zur Causa blieb bis Redaktionsschluss unbeantwortet.