Erstellt am 07. Oktober 2015, 09:14

von Christopher Ivanschitz

Gemeinde haftet ab sofort für Sportverein. Die Marktgemeinde Rohrbach übernimmt für den örtlichen Sportverein eine Ausfallshaftung in der Höhe von 68.000 Euro. ROHRBACH / 

 |  NOEN, Erwin Wodicka - wodicka@aon.at

Damit der Sportverein in Rohrbach finanziell bald wieder auf gesunden Beinen stehen kann, hat sich nun auch die Gemeinde eingeschaltet und will den „Gansbären“ unter die Arme greifen.

In den nächsten zehn Jahren muss der SVR einen Kredit in der Höhe von rund 68.000 Euro zurückbezahlen – ein Großteil dieser Altlasten ist noch auf den Betrieb in der sportlich glorreichen Regionalliga-Zeit zurückzuführen, der auch auf der finanziellen Seite seine Spuren hinterließ. Die Marktgemeinde übernimmt nun eine Ausfallshaftung und somit die Kosten, sollte der Sportverein einmal nicht mehr in der Lage sein, für die Tilgung des Kredites aufzukommen. „Durch diese Maßnahme können wir einen traditionellen und wichtigen Verein der Ortschaft unterstützen und dadurch bekommt der Sportverein bessere Konditionen bei der Rückzahlung“, so Ortschef Alfred Reismüller.

Drei Gegenstimmen im Gemeinderat

Als Gegenleistung habe sich der SVR allerdings verpflichtet, all seine finanziellen Angelegenheiten der Gemeinde offenzulegen und dieser Einsicht zu gestatten. Dies wurde vergangene Woche bei der Gemeinderatssitzung beschlossen – allerdings nicht einstimmig. Seitens der SPÖ bekam man zwei Gegenstimmen, ein ÖVP-Mandatar willigte ebenfalls nicht ein. Außerdem enthielten sich insgesamt vier Mandatare ihrer Stimme.

SVR-Obmann Gabriel Landl zeigte sich nach dem Beschluss natürlich dankbar:

„Es ist nicht selbstverständlich und darum möchte ich mich im Namen des Sportvereines bei allen Gemeindevertretern bedanken. Schön zu sehen, dass der SV Rohrbach in der Markgemeinde weiterhin einen hohen Stellenwert genießt“, so Landl abschließend.