Erstellt am 04. Mai 2011, 00:00

Großausbau der Arena wurde nun verschoben. EINKAUFSZENTRUM / Spatenstich war für April geplant. Bislang gibt es mit den Betrieben noch keine unterfertigten Verträge.

Beim Einkauf. Wann die Antauerin Justin Tomko mit Tochter Kimberly und Sohn Ricardo im Einkaufszentrum des zweiten Abschnitts der Arena shoppen können wird, ist offen.RICHI  |  NOEN
x  |  NOEN

VON RICHARD VOGLER

MATTERSBURG / Es soll das nächste Puzzlestück beim Einkaufs-und Unterhaltungszentrum an der Peripherie von Mattersburg werden: Das Einkaufszentrum in der Arena West – in jenem Arena-Teil, wo sich das Kino und die P2-Disco befinden. Vor einigen Wochen hieß es noch, dass der Spatenstich im April dieses Jahres stattfinden soll. Der Baustart ist jedoch noch nicht erfolgt und mit den vorgesehenen Betrieben gibt es noch keinen unterfertigten Vertrag.

„Der Spatenstich hat sich etwas verschoben, er wird erst im Juni oder Juli erfolgen“, hieß es vergangene Woche aus dem Büro der Arena. Und auch mit den geplanten Betrieben, die dort Platz finden sollen, gibt es zwar Gespräche, schriftlich fixiert wurde jedoch noch nichts: „Wir sind noch mit keinem zu hundert Prozent einig. Unterschriebene Verträge gibt es noch nicht“, wurde aus dem Arena-Sekretariat verlautbart.

Sollte das neue Einkaufszentrum dennoch kommen, so soll es 4.000 Quadratmeter groß auf zwei Geschoßen gebaut werden und die Betriebe werden – laut Arena-Chef Werner Gruber – nicht im Lebensmittelbereich angesiedelt sein. Laut Plänen von Gruber sollen dort zwischen acht und zehn Geschäfte Platz finden.

Elektrogeschäft „Cosmos“  ist so gut wie fix

Die Pläne von Gruber, einen „Cosmos“ nach Mattersburg zu bringen, dürften jedoch so gut wie fix sein. Gruber hat die Namensrechte aus der Konkursmasse von „Cosmos“ bereits vor einiger Zeit gekauft und bereits in der Arena im steirischen Fohnsdorf eine Filiale eröffnet. Schenkt man Insiderberichten Glauben, so soll der Cosmos im ersten Arena-Abschnitt imzweiten Stock eröffnen.