Hirm

Erstellt am 19. März 2017, 05:45

Cachibol-Verein bringt Action für Frauen. In Hirm wurde der erste Cachibol-Verein Österreichs gegründet und hat gute Chancen, an den Weltspielen teilzunehmen.

Milijana Cosic, Brigitte Kollar, Susanne Schachinger, Zuzanne Fleckl, Degga Hussein und Rachma Hussein in der Sporthallte.  |  BVZ

Eine neue Sportart begeistert alle Welt. Cachibol wird seit November in Hirm angeboten, nun wurde der Verein Mamanet ASKÖ Hirm gegründet.

„Das Team ist sehr gut und hat gute Chancen, an den Weltspielen im Juni in Riga (Lettland) teilzunehmen,“, so Obmann Robert Walfisch. Seit der Gründung im Jänner hat der Verein 11 Mitglieder mobilisiert.

„Mamanet ASKÖ Hirm“ im Jänner gegründet

„Bei diesem Sport habe ich eine noch nie erlebte Dynamik und Stimmung gefunden“, erzählt Christiane Trolp, Kapitänin des Teams, begeistert. Ob es das Team zu den Weltspielen schafft, wird sich am 25. März herausstellen. An diesem Tag wird das Training von Vertretern der Weltspiele beobachtet und bewertet. Das Training für diesen wichtigen Tag beginnt bereits jetzt.

Schnuppertraining jeden Dienstag

Nach Hirm will man den Sport im ganzen Burgenland bekannter machen und bietet deshalb Schnuppertrainings für Cachibol an. Auch in Hirm werden weitere Mitspieler gesucht. Interessierte können jeden Dienstag an einem Training teilnehmen. Am 6. Juni findet das erste Cachibolturnier in Hirm statt.