Erstellt am 18. Februar 2016, 06:54

von Richard Vogler

Joe Bauer wechselt. Der Mattersburger Wirt sucht einen Nachfolger für sein "Traumfänger" und wird am 1. April die "Hacienda" übernehmen.

Wechsel. Joe Bauer gibt das »Traumfänger« ab und wechselt an den Stadtrand von Mattersburg.  |  NOEN, Vogler

Der Mattersburger Joe Bauer führt aktuell drei Lokale im Bezirk – nun steht eine Neuorientierung am Plan. Für das „Traumfänger“ (ehemaliges Segafredo am Mattersburger Hauptplatz) sucht er einen Pächter. „Schweren Herzens vergeben wir unser sehr gut eingeführtes Café aus privaten Gründen“, hält er auf Facebook fest. Bauer selbst will offiziell dazu noch keine Stellung nehmen, ein neues Betätigungsfeld ist jedoch bereits bekannt: Die Hacienda (ehemaliges „Steckerlfisch“) am Ortsende von Mattersburg in Richtung Forchtenstein.

Saisonaler Betrieb

„Mit Joe Bauer gibt es bereits einen Mietvertrag“, berichtet Franz Pinter, Besitzer der „Hacienda“, die nur saisonal betrieben wird. „Der Betrieb ist stets vom 1. April bis 31. Oktober geöffnet, dann ist das Lokal geschlossen“, so Pinter. Vorgänger von Bauer war die Rohrbacherin Bettina Eder, die das Lokal nur eine Saison geführt hat. Bauer übernahm vergangenes Jahr eine Kantine am Forchtensteiner Mobilheimplatz beim Stausee und führt seit einiger Zeit das „74iger Beisl“ neben der ehemaligen Martinischenke. Dass er in Forchteinstein weiter tätig sein wird, scheint gewiss. „Er hat noch einen mehrjährigen Pachtvertrag“, berichtet Forchtensteins Bürgermeisterin Friederike Reismüller und auch beim „74iger Beisl“ (neben der ehemaligen Martinischenke) soll noch ein gültiger Mietvertrag bestehen.