Erstellt am 26. Juni 2013, 00:00

Jugendzentrum: Neuer Standort wird gesucht. Kapazitäten mehr als ausgelastet / 40 bis 50 Jugendliche im Schnitt bevölkern die Räumlichkeiten in der Mattersburger Hauptstraße.

Erst drei Jahre nach der Eröffnung sucht Pfarrer Günther Kroiss nach einem neuen Standort.  |  NOEN
Von Richard Vogler

MATTERSBURG / Das Jugendzentrum wird einen neuen Standort erhalten – die Kapazitäten der Räumlichkeiten in der Mattersburger Hauptstraße sind mehr als ausgelastet.

„Mit dem Lerncafé (Anm.: befindet sich im selben Gebäude) und dem Jugendzentrum sind im Schnitt zwischen 40 und 50 Jugendliche im Gebäude, wir sehen uns bereits nach einem neuen Standort um. Ich bin zuversichtlich, dass wir bald eine Lösung gefunden haben“, berichtet Pfarrer Günther Kroiss, der das Jugendzentrum initiiert hat. Die Enrichtung hat seinen Ursprung im „2getthere“, das vor gut zehn Jahren am Hauptplatz eröffnet wurde, vor drei Jahren wurde der Jugendtreff offiziell mit den Räumlichkeiten der ehemaligen Glaserei Koller eröffnet.

Es dauerte nicht lange, ehe man Platz schaffen musste und der Fair Trade Laden, der sich ebenso im Jugendzentrum befand, wurde im September in die Michael Kochstraße verlegt. Warum der Andrang der Jugendlichen so groß ist? „Dieses Angebot hat es bis vor drei Jahren noch nicht gegeben, es spricht sich einfach herum“, so Kroiss abschließend im Gespräch mit der BVZ.