Erstellt am 23. Januar 2013, 00:00

Kellner stahl aus dem eigenen Lokal Geld. Dreist / Angestellter, der seit 17 Jahren bei seinem Arbeitgeber beschäftigt war, griff in die Vereinskassa und brach zweimal ein.

 |  NOEN, BilderBox.com
Von Richard Vogler

BEZIRK / Der Lokalbetreiber muss wohl aus allen Wolken gefallen sein: Seit 17 Jahren beschäftigt er in seinen Lokalen einen Mitarbeiter und gerade dieser stahl bei ihm aus der Handkassa und verübte zweimal einen Einbruch.

Dass jemand Geld entwendet haben muss, darauf kamen die Chefin und der Chef vergangenen Dezember. „Anfang Dezember war Auszahlung des Sparvereins. Da kamen wir drauf, dass 3.700 Euro fehlten“, berichtet die Gastronomin. Man kontaktierte die Polizei und ließ eine Überwachungskamera installieren. Der Dieb wurde gefilmt, als er am 13. Jänner 2013 neuerlich an den Einwurfschlitzen der Sparvereinskassa herumhantierte und eine 100 Euro-Banknote herausfischte.

Bei Einbruch Handkassa mit 4.000 Euro erbeutet 

Im Zuge der Ermittlungen konnte dem Verdächtigen auch der Einbruch in das Lokal am 1. Juni 2012 nachgewiesen werden, bei dem er die Handkassa mit der Tageslosung in Höhe von 4.000 Euro stahl, einen weiteren Einbruch in das selbe Lokal gestand er ebenso. Der dreiste Dieb war seit 17 Jahren in den Lokalen seines Dienstgebers beschäftigt.

Große Enttäuschung  bei der Chefin

Wie es einem dabei geht, wenn man von einem langjährigen Mitarbeiter bestohlen wird? „Wir sind einfach sehr enttäuscht“, so die Chefin.