Erstellt am 21. März 2012, 07:33

Ausbildung für alle Kinder. MARTIN PLATTENSTEINER über die Einser-Position der SVM-Jugend.

 |  NOEN
Wenn am Wochenende im Jugendfußball der (Wieder)anpfiff ertönt, sind alle Augen und Füße auf die Youngsters des SV Mattersburg gerichtet. Sowohl die U14- als auch die U16-Cracks gehen als aktuelle Titelverteidiger in den Leistungsligen ins Rennen. Sportlich effiziente Gegenwehr wird es – glaubt man den Trainerkollegen der anderen Vereine – nur selten geben. Zu groß scheint die Übermacht der Mattersburger zu sein, die sich unter optimalen Bedingungen in der Fußballakademie auf den Fußballalltag vorbereiten können. Zudem verzeichnen die SVM-Nachwuchsteams seit mehreren Jahren einen regen Zulauf aus der Region. Viele Talente aus dem Bezirk wollen einfach bei den Grün-Weißen ausgebildet werden.

Das war nicht immer so. Ähnlich dem Erfolgslauf der Kampfmannschaft wurde auch am Nachwuchssektor ein Mosaikstein nach dem anderen gelegt. Langsam, aber doch wurden auch hier profiähnliche Strukturen eingerichtet, die langfristig den Nachschub in die Erste – via Akademie – garantieren sollen.
Einen großen Unterschied zu anderen Bundesligisten gibt es in Mattersburg dennoch. Auch weniger Talentierte – sprich die Funktionäre und Fans von morgen – haben hier ihren Platz.