Erstellt am 20. April 2016, 05:34

von Bettina Eder

Dank an die Freiwilligen. Bettina Eder über den Einsatz vieler Bürger.

Der Bundespräsidentenwahlkampf geht ins Finale, am Sonntag wird gewählt. Der Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlkampf steht in den Startlöchern. Das ist spürbar, denn der Ton wird härter, und die Politiker werden sensibler beim Betonen dessen, was sie für die Bürger Gutes tun.

Doch sieht man sich in den vergangenen Wochen die Berichte an, dann sind diese geprägt von Dingen, die die Bürger selbst getan haben. In nahezu jedem Ort waren viele Einwohner unterwegs, um die Landschaft von achtlos weggeworfenem Müll zu befreien. Das Rote Kreuz – eine Organisation, die großteils von Freiwilligen getragen wird – zieht Bilanz, in der zum Beispiel berichtet wird, dass es 7.016 Sanitätseinsätze im Bezirk gab. Bei der BVZ-Sportlerwahl wurden unter anderem auch die „Guten Seelen“ des Vereins geehrt. In Mattersburg holte sich diesen Kurt Smejkal vom ASKÖ TC Hirm. Über 26.300 Stimmen wurden von seinen Kollegen eingesandt, weil sie ihm für sein Engagement danken wollten. Schön, dass es so viele Freiwillige gibt, und danke, dass diesen oftmals von der öffentlichen Hand geholfen wird.