Erstellt am 15. Dezember 2015, 00:50

von Alfred Wagentristl

Der billigere und effizientere Weg. Es staunten einige Insider, als bekannt wurde, dass Ex-Hirm-Chefcoach Roli Wisak, zuletzt bei Sigleß als hauptverantwortlicher Betreuer tätig, nun als Individualtrainer (wieder) bei den Hirmern anheuert.

Es staunten einige Insider, als bekannt wurde, dass Ex-Hirm-Chefcoach Roli Wisak, zuletzt bei Sigleß als hauptverantwortlicher Betreuer tätig, nun als Individualtrainer (wieder) bei den Hirmern anheuert.

Nicht unbedingt deswegen, weil es verwundert, dass Wisak „unter“ seinem ehemaligen „Co“ und jetzigen Hirm-Coach Christian Gutleben arbeitet. Vielmehr war überraschend, dass sich der Traditionsverein den Mehraufwand leistet, neben dem Trainerduo Gutleben und Kevin Pauschenwein mit Wisak das Betreuerteam aufzustocken (siehe Artikel auf Seite 64).

Auch wenn eventuell sogar noch ein Tormanntrainer bezahlt werden muss, ist es ein Weg, der auf Sicht gesehen der billigere sein wird. Vorausgesetzt, das für die

1. Klasse unüblich große Betreuerteam steckt wirklich viel Zeit in die Ausbildung der Kaderspieler UND in die Entwicklung der im Nachwuchs definitiv vorhandenen Talente. Dann könnte der am ersten Blick „unnötig teuer“ erscheinende Weg nämlich der billigere sein. Man kann so auf den einen oder anderen budgetbelastenden Spieler verzichten, Talente werden ständig entwickelt und ihr können Potenzial auch ausreizen.

Bleibt zu hoffen, dass die individuelle Betreuung eben auch für die Talente vereinbart wurde.