Erstellt am 13. Februar 2013, 08:37

Der Weg der kleinen Schritte. RICHARD VOGLER über den Tourismus im Bezirk Mattersburg.

Der Tourismus im Bezirk Mattersburg spielt im Vergleich mit den anderen burgenländischen Bezirken eine untergeordnete Rolle. 150.000 Nächtigungen im vergangenen Jahr sind „Peanuts“ im Vergleich zu jenen 1,5 Millionen, die in den Ortschaften des Neusiedler Bezirks nächtigten. Betrachtet man die Strategie des Tourismusverbandes Region Rosalia, so erkennt man dennoch, dass man am richtigen Weg ist. 2009 wurde in Forchtenstein ein Reptilienzoo eröffnet, 2010 wurde im Kurort der Sonnberghof eröffnet, noch im selben Jahr ging man eine Kooperation mit der NTG (der Tourismusverband im Bezirk Neusiedl) ein und im vergangenen Jahr wurde ein Radweg, der den ganzen Bezirk verbindet, fertiggestellt. Alles auf den ersten Blick keine Mega-Projekte, sie zeigen jedoch eines: Die Verantwortlichen und die Politiker sind bemüht, für Wertschöpfung zu sorgen, versuchen die vorhandenen Möglichkeiten auszuschöpfen und verfolgen in einer Region, die keine Tourismus-Hochburg ist, den sinnvollen Weg der kleinen Schritte.