Erstellt am 11. November 2015, 11:01

von Alfred Wagentristl

Die Entscheidung spricht für den SC. Alfred Wagentristl über das „Ja“ des SC Wiesen zu Clemens Reidinger, der Trainer bleibt.

Mit Spannung wurde im Umfeld des SC Wiesen erwartet, wie die Entscheidung um den Trainerposten im Frühjahr ausfallen wird. Am vergangenen Wochenende wurde laut Sportlichem Leiter Vlado Frkat im Rahmen der Generalversammlung Klarheit geschaffen.

Wie berichtet wurde ja Coach Christian Meitz drei Runden vor Schluss vom Schattendorfer Trainer-Quereinsteiger Clemens Reidinger abgelöst. Die Tatsache, dass er von den möglichen neun Punkten unter seiner Führung keinen einzigen holen konnte, löste natürlich auch gleich wieder Kritik im Ort aus. Fragen wurden aufgeworfen. Ein Beispiel: „Warum wählt man in der prekären Tabellensituation den riskanten Weg eines unerfahrenen Trainers?“

Der Verein entschied sich am Wochenende für eine Verlängerung des Engagements von Reidinger. Man darf dem SC Wiesen zu dem Schritt gratulieren. Ein neuerlicher Wechsel hätte kein gutes Licht auf die Funktionärsarbeit geworfen. Schon vor drei Wochen war die Gefahr eines Abstieges bekannt. Der Klub hat sich trotzdem für den Weg mit einem jungen, ehrgeizigen Trainer entschieden. Jetzt sofort wieder davon abzukehren, hätte nicht für große Entscheidungskompetenz der Verantwortlichen gesprochen.