Erstellt am 16. Mai 2012, 07:48

Die nächste Stufe. RICHARD VOGLER über das Mattersburger Jugendzentrum.

 |  NOEN
Wer während der letzten Wochen am Jugendzentrum vorbeispaziert ist, dem ist augenscheinlich geworden, womit jetzt Mattersburgs Stadtpfarrer Günther Kroiss an die Öffentlichkeit geht: Die Lokalität in der Hauptstraße ist einfach zu klein.

Viele Jugendliche befinden sich infolge von Platzmangel immer wieder nicht im Inneren, sondern vor dem Gebäude. Bei vorausschauender Planung hätte man wissen können, dass die Lokalität über kurz oder lang aus allen Nähten platzt. Unterm Strich überwiegt jedoch das Positive. Es wird einem bildlich vors Auge geführt, dass das Jugendzentrum von den Jugendlichen angenommen wird. Neben der Gemeinschaft ist sicherlich ein Grund, dass es dort einen Ansprechpartner gibt, der sich um deren Sorgen und Anliegen kümmert und das eine oder andere Problem kann somit im Vorfeld abgefangen werden.

Die Suche nach einer geeigneten Lokalität für die nächstgrößere Stufe des Jugendzentrums – der nötige Platz, Preis und Infrastruktur müssen dabei natürlich passen – wird nicht einfach sein. Wer den engagierten Stadtpfarrer Günther Kroiss kennt, der weiß jedoch bereits jetzt: Er wird nicht nachgeben, bis er für die Jugendlichen einen passenden Ort gefunden hat.