Erstellt am 09. Februar 2011, 00:00

Die Neuen sind voll gefordert. Sieben Mannschaften der 1. Klasse Mitte stecken so richtig im Abstiegskampf. Vier davon wechselten - aus den unterschiedlichsten Gründen - in der Winterpause ihre Trainer. Die Neuen haben nun die Aufgabe, den verfahrenen Karren aus dem Dreck zu ziehen.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Sieben Mannschaften der 1. Klasse Mitte stecken so richtig im Abstiegskampf. Vier davon wechselten - aus den unterschiedlichsten Gründen - in der Winterpause ihre Trainer. Die Neuen haben nun die Aufgabe, den verfahrenen Karren aus dem Dreck zu ziehen.Freilich mit verschiedenen Vorzeichen. Die schwerste Aufgabe hat wohl Baumgartens neues Duo Peter Strommer und Peter Fischer. Sie müssen während der Vorbereitung ein neues Team zusammenstellen. Und das, obwohl sie Woche für Woche andere Spieler von Kampfmannschaftstrainer Bertl Hausmann zur Verfügung gestellt bekommen.

Frankenaus Neo- und Ex-Hirm-Coach Andi Waloschek hat wohl die besten Karten, sich aus dem Abstiegskampf zu lösen. Das Team war schon im Herbst besser, als es die Tabelle auswies, und wurde zudem vom neuen Vorstand noch gut verstärkt. Tschurndorfs Lorandt Schuller muss seine Qualitäten unter Beweis stellen, denn am Spielersektor tat sich nur sehr wenig. In Kaisersdorf ist Sascha Kalss wieder zum Chef ernannt worden. Er muss seine junge Garde weiterentwickeln und nebenbei den Klassenerhalt schaffen. Nicht einfach, aber machbar.

d.heger@bvz.at