Erstellt am 06. November 2013, 09:47

Ein Bekenntnis zur Kirche. HELGA OSTERMAYER über die Kirchensanierung in Pöttelsdorf

Die kleine Gemeinde Pöttelsdorf, mit ihren nur 700 Einwohnern, ist doch nicht so klein, denn beim Spenden für die Sanierung der evangelischen Kirche zeigten sich die Bürger äußerst großzügig und spendeten in einer zehntägigen Haussammlung den sensationellen Betrag von 110.000 Euro!

So manchem Einwohner war die Sanierung der Kirche sogar einen vierstelligen Betrag wert.
Mit ein Grund für die Spendenfreudigkeit der Dorfgemeinschaft ist sicher Pfarrer Johann Holzkorn, der in der Gemeinde sehr beliebt ist, obwohl er erst seit kurzem sein Amt im Ort bekleidet. Der charismatische Kirchenmann geht offen auf die Menschen zu und ist ein Pfarrer „zum Angreifen“. Sogar aus Eisenstadt, wo er früher wirkte, folgen ihm die Gläubigen zu seinen Messen nach Pöttelsdorf.
Die Kirche, als Symbol des Glaubens, ist den Pöttelsdorfern offensichtlich sehr wichtig, was man an der Höhe der gespendeten Summe erkennen kann. Mit dieser Aktion sieht man, wieviel man durch den entsprechenden Zusammenhalt auch in einer kleinen Gemeinde erreichen kann.