Erstellt am 07. März 2012, 00:00

Frischer Wind in der Partei. RICHARD VOGLER über die Liste der SPÖ für die Gemeinderatswahlen.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Kommenden Herbst stehen die Gemeinderatswahlen am Programm und im Bezirk gibt es mehrere Gemeinden, wo die aktuelle Mandatsverteilung einen heißen Wahlkampf verspricht.

So auch in Neudörfl, wo die SPÖ mit 13 Mandaten die absolute Mehrheit besitzt, die Oppsitionsparteien - Liste Pro Neudörfl, ÖVP, Freiheitliche und Grüne – zusammen zwölf Sitze im Neudörfler Gemeinderat inne haben.

Die SPÖ ist nun die erste Partei, die ihre Liste für den Urnengang erstellt hat. Dass es immer wieder Wechsel bei den Parteien gibt, ist Usus und eine Blutauffrischung ist auch eine gute Sache. Beim Team von SPÖ-Bürgermeister Dieter Posch fällt der Schnitt etwas radikal aus, sechs Gemeinderäte werden in der kommenden Wahlperiode nicht mehr dem Gemeinderat zur Verfügung stehen.

Die Gefahr dabei: Mit dem Abgang altbekannter Gesichter könnten auch Wählerstimmen verloren gehen. Allerdings kommt mit der Verjüngungskur auch frischer Wind in die Partei und somit auch in den gesamten Neudörfler Wahlkampf.

KOMMENTAR

r.vogler@bvz.at