Erstellt am 04. Mai 2016, 05:04

von Bettina Eder

Frostige Zeiten für die Bauern. Bettina Eder über den "Jahrhundertfrost" im Bezirk.

Die tiefen Temperaturen in der vergangenen Woche haben in den Obstkulturen auch im Bezirk Mattersburg massive Schäden angerichtet. Ernteausfälle – zum Teil sollen es sogar Totalausfälle sein –  werden erwartet.

Derzeit wird an allen Ecken und Enden gerechnet: Bei den Bauern selbst, wie hoch der Schaden tatsächlich ist, sowie im Land und Bund – ob neben der Versicherung noch weitere Gelder locker gemacht werden können. Notwendig ist es allemal, denn hört man sich bei den Erdbeer-Produzenten in Wiesen um, dann ist das, was sich auf ihren Felder derzeit abspielt, eine Katastrophe.

Und zwar eine, die noch andauern wird, denn der Frost und seine Auswirkungen werden uns noch den ganzen Sommer bleiben. Denn klarerweise wird er die Preise in die Höhe treiben. Wie viel teurer kann man derzeit nicht sagen. Damit wollen die Bauern natürlich die Kunden nicht vergraulen – aber es wird nicht anders möglich sein. Es geht um ihre Existenz. Politiker, aber auch Konsumenten, können dann beweisen, wie - im wahrsten Sinne - wertvoll ihnen regionalen (Obst-)Produkte tatsächlich sind.