Erstellt am 09. Januar 2014, 00:00

von Alfred Wagentristl

Gelingt jetzt der nächste Schritt?. Alfred Wagentristl über die tollen Hallen-Auftritte des U18-Akademie-Teams.

Unabhängig vom Abschneiden beim samstägigen BFV-Masters hat das AKA-U18-Team eine spektakuläre Hallensaison abgeliefert. Bei allen vier Turnierauftritten erreichten die Youngsters stets das Finale und konnten eines davon (das Oberwarter Regionalturnier) gewinnen.

Dabei stießen die Talente auf starke Teilnehmerfelder. Dass die Burschen, die im Freien in der U18-Hinrunde unter den Erwartungen blieben, in der Halle mit Teams aus der 1. Klasse keine Probleme haben, zeigen klare Siege. Auch 2. Liga-Teams wurden meist mühelos beherrscht, wobei die Finalniederlage beim Deutschkreutzer Event am Sonntag gegen Oberpullendorf einen Wermutstropfen darstellt. Gegen Regionalliga-Truppen wurde es eng: Die drei Duelle gegen Oberwart und gegen Neuberg brachten zwei Niederlagen und einen Sieg.

Fakt ist: Es mangelt nicht an den technischen Fertigkeiten. Julius Ertlthaler und Kollegen bewiesen in diesem Bereich und auch punkto taktischer Disziplin, dass sie über unsere Amateur-Klubs zu stellen sind. Immer wieder fällt unseren 1996/97-Talenten aber – und das ist bekanntlich auch im Hallenfußball mittlerweile wichtig – das inkonsequente Zweikampfverhalten auf den Kopf. Darum darf man gespannt sein, ob den Burschen beim Masters der nächste Entwicklungsschritt gelingt.